Kika 2016

Max ist Dritter geworden mit 5,5 Punkten, Jan 38. mit 3,5 Punkten. Soweit die nackten Zahlen. Die sagen noch nicht so viel aus. Jetzt muß man wissen daß Max im vergangenen Jahr 5 Punkte geholt hat und Fünfter geworden ist. Jan holte 2 Punkte. Somit hat Jan sich von 2 Punkten auf 3,5 verbessert und Max von 5 auf 5,5.  Das ist für beide ein super Ergebnis. Die Platzierung sagt dabei zumindest in Jans Fall wenig aus, da dieses Jahr mit 68 Teilnehmern ein neuer Rekord erzielt wurde. Die Verbesserung von 2 auf 3,5 Punkte jedenfalls ist deutlich. Damit hat er das Ziel der Verbesserung und auch das Ziel 3 Punkte übererfüllt.

Max holte damals 5 Punkte, allerdings noch mit einer DWZ von 800 irgendwas. Diesmal war er Setzlistenerster mit 1276 DWZ. Das ist ein Unterschied. Nach der unerwarteten Auftaktniederlage spielte Max ein hervorragendes Turnier und gewann 5 Partien in Folge. Das Remis in der letzten Runde war ausgekämpft bis zu König gegen König und Läufer. Bravo!
Lohn der Mühen ist ein sehr schöner neu gestalteter Chessy-Pokal, den man oben im Bild sieht.

Meine Playlist der Heimfahrt (ich bin alleine gefahren, Max fährt mit Heike) beinhaltet zunächst mal einen Deep Purple Klassiker mit dem unvergessenen Jon Lord.

Max ist sicher auch ein child in time, wie wir alle.

Das war eher etwas für die älteren Semester. Es folgt etwas für die ganz Jungen unter uns, aber beileibe nicht nur für die:

Auch dieser Text ist etwas für Max, denn er ist doch sehr oft sehr ungeduldig.

http://www.deutsche-schachjugend.de/2016/kika/

Ich denke, nein ich weiß die von der hervorragenden Turnier-Homepage werden auch aktuelle Bilder reinstellen.

Es fehlt der Blick über den Tellerrand, ist mir aufgefallen. Im Kika jedenfalls ist NRW in der Spitze mit Max, Ingmar Mainka (Jahrgang 2009, 5 Punkte, Platz 7), Musheg Avagyan (5 Punkte, Platz 9) und Lucas Hesse (5 Punkte, Platz 11) sehr gut aufgestellt. Da kann man sich auf Einiges freuen in der Zukunft.
Wenn man so direkt beim Turnier mitfiebert ist nicht immer Zeit für alles Andere. Deshalb laß ich die anderen Altersklassen jetzt mal weg. Ich werde für die Zukunft dran arbeiten.

Ausblick:
Max ist damit einmal Fünfter geworden im Kika und einmal Dritter. Sehr gut. Jan hat letztes Jahr 2 Punkte geholt, diesmal 3,5, und er darf 2017 noch einmal Kika spielen. Wenn er dann mal das Glück hat nicht die schlechteste Buchholz seiner Punktgruppe zu haben wird vielleicht auch die Platzierung anziehen.
Max darf nächstes Jahr aus Altersgründen nicht mehr Kika spielen. Wenn er in Willingen spielen möchte muß er sich entweder in der U10 qualifizieren, dort einen Freiplatz erhalten oder eines der offenen U25-Turniere spielen.

Werbeanzeigen

Siebte Runde

Die siebte Runde ist ausgelost. Max spielt an Brett 1 mit Schwarz gegen Marvin. Marvin hat als einziger 6 Punkte. Max hat jetzt 5 Partien hintereinander gewonnen und liegt derzeit auf Rang 4. Das bedeutet daß er nicht nur in der letzten Runde erneut gewinnen muß, sondern auch die Ergebnisse der anderen Partien passen müssen um noch aufs Treppchen zu kommen.

Daumendrücken.

Erstmal gibt’s um 12 Uhr Mittagessen, dann noch bißchen chillen ohne Zimmer und dann auf ins letzte Gefecht.

Jan hat 2,5 Punkte und damit bereits einen halben Punkt mehr als im vergangenen Jahr. Und noch eine Runde zu spielen. Auch hier gilt: Daumendrücken.

Pause.

In 17 Minuten geht’s los. Max ist bereits im Turniersaal und tobt sich aus.

Noch 5 Minuten. Patrick ist schon bei der Ansprache.

Es wurde ein Photoapparat gefunden. Der Verlierer desselben ist derzeit nicht auffindbar. Die Turnierleitung guckt sich jetzt die Bilder an und versucht ihn dann ausfindig zu machen.

Noch 3 Minuten.

Eltern raus, gleich geht’s los.

Die letzte Runde läuft.

In spätestens 45 Minuten wissen wir wer Sieger und Platzierte sind.

Ich verstehe nicht ganz wie es sein kann daß trotz Eltern raus einige nicht Turnierleitungspersonen ständig im Turniersaal ein-und ausgehen. Aber jetzt ist sicher nicht der Zeitpunkt für Diskussionen.

Max hat remis gespielt, Jan hat gewonnen. König gegen König und Läufer bei Max. Das nennt man dann wohl ausgekämpft.

Jetzt Daumendrücken für die Buchholzpferdchen. An Brett 3 hat Jan Hagenbeck-Hübbert gewonnen.

Sechste Runde

Max hat gewonnen obwohl er eine Dame weniger hatte gegen einen Turm und 3 Bauern.

Max hat damit fünf Partien hintereinander gewonnen. Nach der Auftaktniederlage ist das eine hervorragende Serie. Möglicherweise rückt er in der letzten Runde noch ein Brett auf. Jedenfalls ist er in der Tabelle von Platz 17 nach der vierten Runde auf Platz 8 nach der fünften Runde vorgerückt.

Jetzt hab ich die ganze Zeit von meinem Platz direkt vor dem Kika-Spielsaal mit kostenlosem WLAN nach einem passenden Lied gesucht. Da ich keins finde muß ich doch auf das gute alte Schüppen-As zurückkommen.

Jan spielt noch. Neues gibt’s nach Ende der sechsten Runde.

Jan hat verloren Die sechste Runde ist zuende. Spannung und Daumendrücken sind angesagt.

 

Fünfte Runde

Max und Jan haben gewonnen! Damit hat Max 4/5 und Jan 2,5/5. Jan hat damit sein Vorjahresergebnis übertroffen und auch Max kann das noch schaffen. Max rückt erneut ein Brett auf, von 3 nach 2.

Die Anzahl der Prominenz an Großmeistern und Internationalen Meistern, die hier entweder als Trainer oder eben auch als Eltern unterwegs sind, ist schier unüberschaubar.

Vierte Runde

Max hat 3/4 und Jan 1,5/4. Max hat diesmal die drittletzte Partie gespielt und kriegt dafür morgen einen Preis. Kämpfen wird belohnt, manchmal sogar mit einem Punkt.

Max wird morgen zum zweiten Mal hochgelost, was „eigentlich“ nicht gehen sollte. Ist jedoch gut da er so selber gegen den einzigen dreieinhalber spielt. In der Tabelle steht Max jetzt auf Platz 17, da er von den Dreiern die schlechteste Feinwertung hat.

Heute hat Max damit 3/3 geholt, mehr geht nicht. Mal sehen ob er das morgen wiederholen kann. Und er hat das geschafft obwohl er gestern sehr lange Cobra 11 geguckt hat.

Auf dem Bild ist Jan vor seiner Partie der vierten Runde gegen Hannah Ramien aus Porz, die er verloren hat. Trotz Unterstützung durch Max Maskottchen Frodo.

Das Einmarschlied der Hamburger Schachjugend:

Schönen Pfingstsonntag noch und hoffentlich auf einen ebenso schönen Pfingstmontag.

Ach ja, Max Mutter ist eben hier eingetroffen.

Dritte Runde

Max hat 2/3 und Jan 1,5/3. Das sind schonmal zwei Schritte in die richtige Richtung denn beide haben die dritte Runde gewonnen.

Mal sehen wie die vierte Runde läuft. Jan spielt gegen Hannah Ramien aus Porz und Max gegen einen Schachfreund aus Luxemburg. Max hat noch nicht genug Schach gespielt und vertreibt sich die Pause mit Blitzen mit Jonas Gallasch. Der hat die erste Runde in der U12 verloren und spielt gleich am letzten Brett. Strafe muß sein. Außerdem zieht er Max an seinen viel zu langen Haaren.

Die vierte Runde ist bereits um 14 Uhr. Anschließend steht um 15 Uhr 30 Schwimmen auf dem Plan. Max hatte bis eben keine Lust darauf. Jetzt will er doch aber ich nicht. Max will jedoch nur mit Mama oder Papa schwimmen gehen. Keine Ahnung wie wir das lösen. Schaun mer mal, ihr werdet es erfahren.

Zweite Runde

Gestern war ich nicht im Internet.

Sorry dafür.

Max und Jan haben die erste Runde verloren. Das war aber nur die Krönung auf einen völlig mißratenen Pfingstsamstag. Zuerst kamen Max und ich zu früh zur Anmeldung. Deshalb mußten wir warten. Dauert das noch lange?
Dann konnte meine Startgeldzahlung nicht gefunden werden. Hab aber bezahlt deshalb wird sich das auch bald erledigen. Das Beste war daß Max und ich ausquartiert wurden! Wir wohnen also nicht im Sauerlandstern sondern im Haus Elsenmann. Auch nett aber nicht ganz das was ich bezahlt habe.

Informationen über das Turnier holt Ihr Euch bitte über die Homepage http://www.deutsche-schachjugend.de/dem2016/. Die Eröffnungsfeier gestern war super. Allerdings gibt es da ein Bild von mir um das ich nicht gebeten hatte. Ebenfalls hatte ich nicht darum gebeten gemeinsam mit Max ausquartiert zu werden. Wie Motörhead in one more fucking time singen it wasnt on my choosing.

Max hat die zweite Runde zügig gewonnen. Gestern hat er mich nach der Niederlage irgendwann gefragt ob er das Turnier noch gewinnen kann. Wahrscheinlich nicht. Aber die Partien.
Jan spielt noch.

Die dritte Runde beginnt um 10 Uhr 30. Ich melde mich wieder wenn nix dazwischen kommt. Vielleicht sogar mit aktuellen Bildern.